Frühjahrs Blütenteppich

Blütenteppich 1
Blütenteppich 2
Blütenteppich 3
Blütenteppich 4

Legen Sie sich zum Frühjahr einen Blütenteppich in Ihren Garten

Nach einem langen, tristen Winter sehnt sich jeder nach Farbe, Duft und das Summen der Bienen im Garten.
Eine Möglichkeit diese Sehnsucht schon sehr früh im Jahr zu stillen ist das Anlegen einer Krokuswiese.
Schon jetzt Anfang März steht diese Wiese in voller Blüte und erfreut das Auge und die Natur.

Was ist bei der Anlage einer solchen Wiese zu beachten?
Zuerst die schlechte Nachricht: Wer eine Krokuswiese haben will, kann das Ergebnis erst kommendes Frühjahr sehen.
Die Pflanzung der Zwiebeln von Krokus, Schneeglöckchen und Co erfolgt nämlich im September und Oktober.
Die gute Nachricht: Es ist kinderleicht!

Als Erstes suchen Sie sich ein Stück Rasen/Wiese aus, auf dem die erste Mahd bis zum Juli warten kann.
Wer früher mäht, nimmt den Zwiebelpflanzen, die nach der Blüte Blätter treiben die Möglichkeit über diese Nährstoffe für die nächste Blütenpracht einzulagern.
Erst im Juli ist dieser Vorgang abgeschlossen und Sie können die hohe Wiese in der 2. Jahreshälfte wieder als kurze Rasenfläche nutzen.
Natürlich wird eine so gestaltete Fläche in der zweiten Jahreshälfte nicht mehr zum englischen Rasen.

Wie wird gepflanzt?
Als Erstes kaufen Sie jede Menge Blumenzwiebeln, die sich zum Verwildern eignen wie z.B. Krokusse, Narzissen (unser Tipp ist die Sorte Tete a Tete), Blausternchen (Skilla) oder Schneeglöckchen.
Hier geht es darum zu klotzen und nicht zu kleckern, denn nur ein dichter Blütenteppich hat die gewünschte Wirkung.
Darüber hinaus kommen die Blüten ja nun jedes Jahr und vermehren sich noch obendrein.
Wer langsam vorgehen will kann auch jeden Herbst seine Wiese vergrößern und weitere Zwiebeln pflanzen.
Die auf den Fotos zu sehende Krokuswiese ist über viele Jahre auf diese Weise entstanden.

Beim Pflanzen der Zwiebel geht man folgender Weise vor:

Die Packungen öffnen und den Inhalt in einen Eimer schütten. Mit der Hand greifen Sie sich nun einige Zwiebeln und werfen diese in leichtem Bogen auf die Fläche. Dann werden die Zwiebeln genau dort gepflanzt, wo sie hingefallen sind. So entstehen natürlich aussehende Blütengruppen.
Zum Pflanzen verwenden wir einen Pickel mit dem einfach Löcher in die Rasenfläche gestochen werden. In diese kommt jeweils eine Zwiebel mit der Spitze nach oben. Die Pflanztiefe ist ca. 2x die Länge der Zwiebel. Danach einfach mit den Finger andrücken oder die Löcher mit Erde auffüllen.

„Jetzt heißt es sich in Geduld üben, den nächsten Frühling abwarten und dann – Genießen.“

– Thomas Hutzler (Gärtnermeister)

Info

Wenn Sie sich beeilen können Sie unsere Blütenwiese in der Schulstrasse 54 in 86551 Aichach die nächsten Wochen noch bewundern – wir freuen uns über Besucher !

Menü schließen
×

Warenkorb

Fragen Sie Gartenexperten Thomas Hutzler welche Hecke für Sie die richtige ist.